Wie werde ich immobilienmakler als quereinsteiger ?

Wie werde ich Immobilienmakler als Quereinsteiger

Auf die Frage wie man als Quereinsteiger Immobilienmakler wird, kann man wie folgt beantworten:
Der Immobilienkaufmann ist ein Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz, d.h. Man absolviert in einem Ausbildungsbetrieb den klassischen weg zum Immobilienkaufman oder Immobilienkauffrau drei Jahre lang als Auszubildende/r.

Es gibt einige Institute, die die Ausbildung zum Immobilienkauffrau oder Immobilienkaufman als Fernstudium anbieten wie zum Beispiel die Europäische Immobilien Akademie e.V. in Berlin.

Den praktischen Teil muss man trotzdem noch absolvieren, sonst könnten diese Institute den staatlichen Abschluss nicht verleihen.

Heute bieten die meisten Istitute einen staatlich anerkannten Abschluss, man führt bei der Berufsbezeichnung dann noch den Zusatz (z.B. Immobilienkaufmann (EBZ) ).

Als Quereinsteiger in der Immobilienbranchen kann man sich natürlich von einem Maklerbüro anstellen lassen und so den Einstieg schaffen.

Wer sich dann als Immobilienmakler selbständig machen will, braucht vom Gesetzes wegen die Erlaubnis nach §34c GewO.

Eine solche Erlaubnis bekommt derjenige, der keine Steuerschulden hat oder wer sich strafbar gemacht hat.

Wer auch immer in der Immobilienbranche als Quereinsteiger tätig werden will, wird natürlich nicht drumkommen sich die nötigen Kenntnisse anzueignen vielleicht sogar als unbezahlter Praktikant.

http://wikipedia.de